Jugendarbeit

Die Jugendförderung hat schon über 30 Jugendliche erfolgreich an den Rugbysport herangeführt. Darunter befinden sind zwei Anwärter für die U-18 und U-21 Jugend-Nationalmannschaft.

Regeln für OK-Rugby

Grundsätzliches:
Alle Spieler dürfen:

  • mit dem Ball laufen (keine Schritt- oder Dribbelregel wie im Hand- oder Basketball)
  • den Ball mit der Hand nur seit- oder rückwärts passen
  • nur der Ballträger darf mit 2 Händen an der Hüfte berührt werden
  • dann muss der Ballträger sofort passen oder den Ball ablegen
  • einen Versuch im Malfeld (in der Halle eine Mattenbahn an beiden Enden des Spielfeldes) legen

Mannschaftsstärke / Spielfeldgröße / Spieldauer:

  • 5 – 6 Spieler pro Mannschaft in Dreifachturnhalle
  • 7 Spieler auf Außenanlage (1/2 Rugby- oder Fußballfeld)

  • Mannschaftsstärken von 5 – 11 Spielern möglich (abhängig von Spielfeldgröße und
  • Spielniveau: je niedriger, desto weniger Spieler)

  • Spieldauer abhängig von Mannschaftsgröße und Alter der Spieler.
    Empfehlung: Halle 2 x 7 min (3 min Pause)
    Außenfeld 2 X 10 min (5 min Pause)
  • Spielfeldbegrenzung durch Linien, Hütchen, o.ä.

Spielbeginn / Versuch:

  • Kickstart: auf dem Mittelpunkt der Mittellinie den Ball ca. 10 cm nach vorne kicken, aufnehmen und sofort laufen oder abgeben
  • Versuch: den Ball im Malfeld niederlegen (5 Punkte)

Wiederbeginn nach Spielunterbrechung / Ahndung von Vergehen:

  • nach Versuch: Kickstart Mittellinie
  • nach Seitenaus: Kickstart auf dem Punkt, an dem Ball Auslinie kreuzte
  • nach Aus im Malfeld: Kickstart 5 m vor Mallinie
  • nach technische Vergehen: Schiri bringt Ball mit Tritt oder Pass wieder ins Spiel (Möglichkeit, auch schwächere Spieler in Ballbesitz zu bringen!)
  • nach Foul: Bodenverlust von 5 m, danach wie bei technischem Vergehen

Halten des Ballträgers:

  • beim OK-Rugby muss sie/er mit beiden Händen an Hüfte berührt werden
  • der/die Ballträger/in muss dann umgehend Ball abgeben oder, wenn sie/er dazu nicht in der Lage, auf Boden legen (im Zielspiel wird der/die Ballträger/in durch Tiefhalten zu Boden gebracht)